Versandkostenfreie Lieferung innerhalb von Deutschland ab 49 Euro Warenwert!

Outdoor Sex: Auf was du achten solltest

Lust auf Abwechslung im Liebesleben? Outdoor Sex könnte genau das Richtige für dich sein. Vor allem im Sommer bei warmem Wetter bietet sich der Freiluft-Sex an.

Gründe für Outdoor Sex

Sexuelle Spielarten im Freien werden oft als besonders aufregend empfunden. Die Tatsache, dass jederzeit jemand vorbeikommen und das Liebespaar "erwischen" könnte, kitzelt an den Nerven. Das ist auch einer der Hauptgründe für Draußen-Sex. Dabei muss Outdoor-Sex nicht unbedingt im Stehen in einer Seitenstraße erfolgen. Das hätte zwar einen besonderen Reiz, könnte aber auch zu Problemen führen.

Konflikte mit dem Gesetz

Erst einmal gilt: wird nicht geklagt, wird auch nicht gerichtet. Probleme bekommst du nur, wenn sich jemand beschwert. Dann kann der Freiluft-Sex als Ordnungswidrigkeit angesehen werden und du musst mit einem Bußgeld rechnen. In den seltensten Fällen wird so ein Vorfall jedoch zur Anzeige gebracht, weil die meisten Paare entweder gar nicht erwischt werden oder falls sie gesehen werden, nichts weiter passiert. Im besten Fall kommt jemand vorbei, der gerne zusieht, was den Nervenkitzel noch mal erhöht. Dadurch kommt wirklich jeder auf seine Kosten.

Die besten Orte für Outdoor Sex

Nicht jeder, der bei warmen Temperaturen gerne sexuellen Verkehr hat, wird auch gerne erwischt. Oft führt das zwar zu einem besonderen Reiz, aber es gibt auch Menschen, die im Sommer, wenn es warm ist, gerne draußen an der Luft sind und dort auch gerne Sex haben. Viele wollen auch gar nicht erwischt werden und suchen sich daher eher ruhige Orte aus oder verstecken den Akt durch eine Decke, Handtuch oder Ähnliches. Für Freiluft-Sex im Sommer sind daher besonders gut schwach frequentierte Wiesen, schwer erreichbare Orte, Wälder und Seen geeignet. Im Meer Sex zu haben macht aufgrund des Salzwassers jedoch keine allzu große Freude 😉

Sex im Auto

Wer sich im Auto, auf der Terrasse oder dem Balkon vergnügen möchte, kann das grundsätzlich tun. Ob das Ganze straffrei bleibt, hängt auch hier wieder davon ab, ob sich jemand dadurch gestört fühlt und die Polizei informiert oder nicht. Wer also beim Outdoor-Sex auf Nummer Sicher gehen will, sollte auf Sichtschutz und leise Geräusche achten. Mit dem Auto können leicht abgelegene Orte aufgesucht werden, wo kaum jemand hinkommt. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich da jemand beschwert, ist sehr gering.

Freiluft-Sex auf der Terrasse oder dem Balkon

Unbeobachteter Outdoor-Sex auf Balkon oder Terrasse bietet sich vor allem in den frühen Morgenstunden zwischen 3 und 5 Uhr an, wenn die wenigsten Leute wach sind. Dennoch ist in der Nähe von anderen Menschen die Wahrscheinlichkeit höher, das dich jemand sieht und sich gestört fühlt. Achte also darauf, möglichst wenig Aufmerksamkeit zu erregen, so dass aus dem Nervenkitzel kein böses Erwachen wird. Wenn es schlecht läuft, können mehrere Tausend Euro Strafe fällig werden. Das gilt auch für den eigenen Garten, wenn dieser nicht ausreichend Sichtschutz bietet oder die Geräusche von anderen als störend empfunden werden und die Polizei alarmiert wird. Wenn du aber ein bisschen auf dein Umfeld achtest, kannst du deiner Lust freien Lauf lassen. 

Das Liebesspiel draußen bei warmem Wetter kann eine sehr aufregende Sache sein. Das gilt natürlich nicht nur für Paare, sondern auch für Solo-Sex mit Sexspielzeugen wie Glasdildos.